Home Bürgerinfo Aktuelles Tourismus Veranstaltungen Annodozumol Kontakt Impressum Tourismus Annodozumol Kontakt Impressum Veranstaltungen Home Bürgerinfo Aktuelles
Offizielle Arzheimer Website Da bei einer vorherigen Untersuchung der öffentlichen Kanalisation im Bereich der Hauptstraße Schäden entdeckt wurden, wird der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) gemeinsam mit dem Stadtbauamt im Rahmen des Ausbaus der Hauptstraße, die öffentliche Kanalisation sowie die Hausanschlüsse im öffentlichen Verkehrsraum erneuern. Das Büro Daniel Riedel aus Neustadt wurde vom EWL beauftragt, die Lage der jeweiligen Hausanschlüsse zu klären. Das Büro Daniel Riedel aus Neustadt ist vom EWL nicht ermächtigt, an die jeweiligen Grundstückseigentümer bzgl. einer Untersuchung oder Erneuerung der Anschlussleitungen auf den Privatgrundstücken heranzutreten. Die Zuständigkeit des Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebs Landau endet an der Grenze zwischen dem öffentlichen Verkehrsraum und den Privatgrundstücken. Nach mir vorliegenden Unterlagen tat das Büro Riedel  aber genau das unter dem Logo des EWL: Einzelnen Anwohnern wurden Pauschalverträge für “voraussichtlich 1.200 € pro Meter” für die Sanierung bzw. Optimierung der privaten Anschlussleitungen auf den Privatgrundstücken angeboten. Schicken Sie sie weg, auch wenn die Ortsverwaltung sich noch nicht eingeschaltet hat. Dort denkt man noch!
   Homepage von LD-Arzheim   
Ein Park für alle Generationen  „Wir   wecken   den   Sportplatz   aus   seinem   Dornröschenschlaf   auf“,   das   versprechen   Sabine Böhm-Travnicek,   Vorsitzende   des   ASV   Arzheim   1946,   und   Christoph   Braun,   Vorsitzender des   ICH-Landau.   In   einer   engagiert   vorgetragenen   Präsentation   warben   beide   dafür,   aus dem    alten    Sportplatz    einen    „Sport-    und    Mehrgenerationenpark    Arzheim“    zu    schaffen. Gefunkt   hatte   es   zwischen   den   beiden   beim   ersten   Treffen   der   Aktiven   zur   „Kommune   der Zukunft“.    Christoph    Braun,    seit    Jahren    auf    der    Suche    nach    einem    guten    Spiel-    und Trainingsplatz    für    seine    Inline-Hockeymannschaften,    die    im    Verborgenen    viel    Erfolge einheimsen,   traf   bei   diesem   Treffen   Sabine   Böhm-Travnicek.   Schnell   war   beiden   klar,   dass mit   diesem   Gemeinschaftsprojekt   die   Zukunft   der   beiden   Vereine   gesichert   werden   kann und   damit   Arzheim   neuen   Schwung   bekommt.   Der   Vortrag   kam   bei   den   Mitgliedern   des Ortsbeirates    so    gut    an,    dass    sie    mit    einem    einstimmigen    Beschluss    diese    Initiative begrüßten.                             Quelle: Rheinpfalz 14. April 2018
Bürgerinfo
Besucherzaehler